Text bitte nach unten bewegen
Text bitte nach oben bewegen

Deutscher Wetterdienst
10-Tage-Vorhersage für Deutschland
von Donnerstag, 05.02.2015 bis Donnerstag, 12.02.2015
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Montag, 02.02.2015, 14:13 Uhr

Winterlich. Im Süden und Osten verbreitet Dauerfrost, zu den Alpen
hin zeitweise Schnee, nach Norden hin meist trocken. Ab Sonntag von
Norden her wechselhaft und etwas milder, insgesamt aber nasskalt mit
Schneeregen und Schneeschauern.

Vorhersage für Deutschland bis Montag, 09.02.2015,
Am Donnerstag und Freitag zeigt sich bei wechselnder Bewölkung
häufiger die Sonne und vielfach bleibt es niederschlagsfrei. Nur in
den Mittelgebirgen und vor allem Richtung Alpen halten sich dichtere
Wolken, dort schneit es zeitweise. Die Höchstwerte bewegen sich im
äußersten Norden und in Rheinnähe bei +1 oder + 2 Grad, sonst
zwischen -4 und 0 Grad, im Bergland herrscht durchweg mäßiger
Dauerfrost. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost. In den Kamm-
und Gipfellagen der Mittelgebirge sind Böen bis Sturmstärke möglich.
Nachts schneit es in Alpennähe noch zeitweise, vereinzelt auch etwas
in den östlichen Mittelgebirgen. Ansonsten ist es teils gering
bewölkt, teils klar. Es sind Tiefsttemperaturen zwischen -3 und -98
Grad zu erwarten. In schneebedeckten Gebieten Süddeutschlands gibt es
bei klarem Himmel strengen Frost zwischen -10 und -15 Grad.


Am Samstag gibt es eine Mischung aus Wolken und Sonnenschein, es
bleibt im Wesentlichen trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen +1
und + 3 Grad im Norden und -4 bis 0 Grad im Süden. Nachts kühlt sich
die Luft auf etwa 0 Grad an der See und -2 bis -8 Grad im Binnenland
ab. Über Schnee im Süden ist weiterhin strenger Frost unter -10 Grad
zu erwarten.
Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost, in Küstennähe später aus
West.

Am Sonntag und Montag zieht von Norden her ein Wolkenband mit etwas
Schneeregen oder Schnee südwärts, im Norden ist vorübergehend auch
mal gefrierender Regen mit Glatteisbildung möglich. Ansonsten kommt
es bei wechselnder Bewölkung insbesondere im Nordweststau der
Mittelgebirge zu Schneeregen- oder Schneeschauern. Bei
Höchsttemperaturen liegen meist zwischen - 1 und + 3 Grad, im höheren
Bergland um - 3 Grad.
Die nächtlichen Tiefstwerte bewegen sich zwischen etwa 0 Grad an der
See,
-2 bis -7 Grad im Binnenland und -10 Grad in Südbayern.
Der nordwestliche Wind frischt zeitweise böig auf mit örtlich starken
bis stürmischen Böen an der See und im Bergland.

Trendprognose für Deutschland, von Dienstag, 10.02.2015 bis
Donnerstag, 12.02.2015,
Wechselhaft und insgesamt etwas milder.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Michael Goethel